Budino di Riso ­čç«­čç╣­čĺŤ Milchreis T├Ârtchen

image_pdfimage_print

Budino di Riso ist eine k├Âstliche kleine S├╝nde und eine Spezialit├Ąt aus Florenz in der Toskana. Diese kleinen T├Ârtchen bestehen aus einem M├╝rbeteig, der mit einer Mischung aus Milchreis und Pudding gef├╝llt wird ­čĄŚ.

In Florenz und nat├╝rlich auch in anderen toskanischen St├Ądten oder D├Ârfern wird diese K├Âstlichkeit in fast allen B├Ąckereien verkauft. Traditionell werden die Budino di Riso zum Fr├╝hst├╝ck mit einem Kaffee genossen.

Ich habe sie einmal in Sanremo gegessen und habe seither immer wieder daran gedacht, sie Zuhause nachzubacken. Im ├╝brigen kann man diese Spezialit├Ąt auch gleich als ganzen Kuchen backen. Die Torta di Riso kommt n├Ąmlich auch genau aus dieser wundersch├Ânen Gegend, der Toskana ­čśë

Ich pers├Ânlich mag es immer nicht ganz so s├╝├č, deshalb habe ich den Zucker gleich mal um die H├Ąlfte reduziert ­čśé und bin jetzt mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Die Zubereitung ist eigentlich auch garnicht schwer, denn wie schon erw├Ąhnt wird erst der M├╝rbeteig zubereitet, kaltgestellt und in der Zwischenzeit wird der Milchreis und die Pudding Creme gekocht.

Diese T├Ârtchen lassen sich ├╝brigens auch wunderbar vorbereiten und sind auch zum einfrieren geeignet ­čśë

├ťbrigens, ich hatte noch etwas M├╝rbeteig ├╝brig und habe gleich noch ein paar Canestrelli daraus gezaubert ­čśë

Canestrelli ­čî╝

 

Genug geschrieben, jetzt kommt das Rezept f├╝r euch ­čśë­čĹç

Zutaten┬á – f├╝r eine 12er Muffinform┬á

Klassischer M├╝rbeteig mit einem Eigelb zus├Ątzlich:

Klassischer M├╝rbeteig mit Butter

F├╝r die Milchreisf├╝llung:

950 ml Milch

150 g Milchreis oder Italienischen Risottoreis

80 g Zucker

Mark einer Vanilleschote

Prise Salz

Zitronenzeste , Orangenzeste

1 Ei + 1 Eigelb

35 g Mehl

Etwas Butter

Mehl und Butter f├╝r die Form

Zubereitung 

– zuerst den M├╝rbeteig zubereiten und in den K├╝hlschrank legen

– 600 ml der Milch in einem Topf geben

– das Mark der Vanilleschote und die Schote, den Zucker, die Zesten der Zitrone und Orange und das Salz mit in den Top geben und alles erhitzen

– wenn die Milch kocht, den Topf kurz von der Kochstelle nehmen und die Vanilleschote und die Zesten entfernen

– den Milchreis einstreuen und den Topf wieder auf die Kochstelle stellen, dabei st├Ąndig r├╝hren

– die Hitze reduzieren und den Milchreis ca. 25 Minuten k├Âcheln lassen. Dabei bitte immer wieder umr├╝hren

– das Ei mit dem Eigelb mischen und das Mehl unterr├╝hren

– in einem anderen Topf die restliche Milch, 350 ml , erhitzen

– wenn die Milch kocht den Topf vom Herd nehmen und etwas Milch in die Eier r├╝hren, unbedingt immer r├╝hren

– nun die Mischung wieder zur restlichen Milch geben und nochmal auf der hei├čen Platte aufkochen lassen, Hitze ausschalten und so lange r├╝hren bis eine dicke Puddingcreme entsteht. Das dauert ca. 2 Minuten. Abk├╝hlen lassen

– wenn der Milchreis fertig ist, also sch├Ân eingedickt ist, ein wenig Butter unterr├╝hren und auch abk├╝hlen lassen. Dann die Puddingcreme unterr├╝hren

– die Muffinform buttern und bemehlen

– den Ofen auf 180┬░C Ober/Unter Hitze oder 165┬░C Umluft vorheizen

– den M├╝rbeteig aus dem K├╝hlschrank nehmen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfl├Ąche ausrollen

– mit einem runden Ausstecher von ca. 9 cm Kreise ausstechen und in die Muffinform damit auskleiden und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen

– die Milchreiscreme nun in die M├╝rbeteigtaschen f├╝llen

– im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen, nach 20 Minuten dann aber bitte die Hitze reduzieren auf 160 ┬░ bzw. 145 ┬░

– die fertigen T├Ârtchen aus dem Ofen nehmen und abk├╝hlen lassen

Anschlie├čend mit Puderzucker best├Ąuben und genie├čen ­čśŹ

Also lasst euch inspirieren und probiert es doch einfach mal aus ­čśë­čśś

LG Tina ÔŁĄ