Canestrelli ­čî╝

image_pdfimage_print

Ja, und da ist sie wieder meine Lieblingsrubrik: Kekse, Cookies, Biscotti….. ­čśé ich liebe sie einfach und meine B├╝chse ist mehr oder weniger immer voll von diesen wunderbaren Leckereien ­čśë die Canestrelli sind auch eine meiner Lieblinge, weil sie so leicht und zart sind und wirklich schnell und einfach hergestellt werden k├Ânnen. Au├čerdem erinnern sie mich in ihrer Form auch immer an den Fr├╝hling und Sommer.

Urpr├╝nglich kommen diese Biscotti aus der Region um Genua, also Ligurien. Und da Sanremo ja quasi meine zweite Heimat ist, liebe ich diese Kekse um so mehr ­čî× denn sie erinnern mich nat├╝rlich an Urlaub und Meer ­čśŹ

Wenn also Weihnachten und Silvester vorbei sind, brauche ich nach der ganzen Dekadenz an Farben und Aromen immer das genaue Gegenteil. Ich habe dann immer sehr viel Wei├č in meiner Wohnung und brauche diese klare und schlichte Eleganz um mich herum ­čśë

Und diese himmlischen Biscotti bringen dann auch diesen Hauch Fr├╝hling mit in die K├╝che. Wer also so wie ich immer gerne mal Kekse macht, sollte die Canestrelli unbedingt mal ausprobieren ­čĄŚ oder sie zumindest beim n├Ąchsten Italienurlaub in einem Supermarkt mitnehmen ­čÖâ

Das besondere an dem Rezept ist ├╝brigens, das hier gekochtes Eigelb im Teig verarbeitet wird. Das macht diese Biscotti so m├╝rbe und zart ­čśü

So und jetzt genug erz├Ąhlt, hier kommt das Rezept ­čĹç

Zutaten – ca. 55 St├╝ck┬á

300 g Mehl

170 g kalte Butter

120 g Puderzucker

3 gekochte Eigelb

Geriebene Schale einer halben Zitrone

1 P├Ąckchen Vanillezucker

Mehl f├╝r die Arbeitsfl├Ąche

Zubereitung 

– die Eier ca. 8 Minuten hart kochen und abk├╝hlen lassen. Dann das Eigelb aus dem Eiweiss l├Âsen und mit einer Gabel gut zerdr├╝cken

– Mehl, Puderzucker und Vanillezucker in einer Sch├╝ssel vermischen. Dann die ger. Schale der Zitrone, das zerdr├╝ckte Eigelb und eine Prise Salz hinzuf├╝gen

– nun die kalte Butter in kleinen St├╝ckchen ├╝ber die Mehlmischung verteilen und mit den H├Ąnden alles verkneten. Der Teig sollte eine homogene, also weiche Struktur haben und nicht klebrig sein

– den Teig, eingewickelt in frischhalte Folie, ca. 1/ 2 Stunde in den K├╝hlschrank legen

– Ofen auf 150 ┬░ C Umluft vorheizen

– 2 Bleche mit Backpapier auslegen

– Teig aus dem K├╝hlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfl├Ąche ausrollen. Dabei den Teig ca. 1 cm hoch lassen. Die Canestrelli sind etwas dicker und h├Âher als herk├Âmmliche M├╝rbeteig Pl├Ątzchen

– mit einem passenden Ausstecher die Biscotti aus dem Teig stechen und auf die Bleche verteilen

– im vorgeheizten Backofen ca 15 Minuten backen, bis die Biscotti leicht Farbe annehmen

– aus dem Ofen nehmen und etwas abk├╝hlen lassen

– dick mit Puderzucker best├Ąuben und genie├čen

Also lasst euch inspirieren und probiert es einfach mal aus ­čśë

LG Tina ÔŁĄ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.